Häufig gestellte Fragen zur Haarentfernung

1. Warum sollte ich eine Haarentfernung mit SHR bei Beauty Pearl machen?
Beauty Pearl verwendet SHR-Systeme der Firma Alma Lasers, dem Pionier und Branchenführer in der Entwicklung medizinisch ästhetischer Technologien. Der Behandlungserfolg von Alma Lasers wurde von renommierten Ärzten und Fachärzten in über 40 Ländern auf der ganzen Welt getestet und bestätigt.
Die von uns eingesetzten SHR-Geräte sind medizinisch getestet und klinisch geprüft, um eine sichere, lang anhaltende und effektive Behandlung in der Haarentfernung zu gewährleisten.
Die patentierte Technologie bietet alle Vorteile der Laser Haarentfernung ohne Beschwerden oder Hautschäden.
2. Wie viele Behandlungen sind für eine dauerhafte Haarentfernung notwendig?
Da mit SHR nun auch Haare außerhalb der Wachstumsphase besser behandelt werden können, sind in der Regel 6-12 Behandlungen ausreichend. Die Wiederholung der Behandlung ist notwendig, da lediglich 15-20% der im Körper befindlichen Haare wachsen. Nur die Haare, die sich im Wachstum befinden(Anagenphase), sind optimal behandelbar, da nur diese Haare auch eine Verbindung zur Haarpapille haben, dem Bereich der während der Behandlung durch Denaturierung zerstört wird, um ein Wiederwachsen der Haare zu verhindern. Die übrigen Haarfollikel befinden sich im Ruhezustand unter der Haut und sind somit erst in späteren Behandlungen optimal dauerhaft entfernbar. Eine genaue Anzahl der notwendigen Behandlungen für eine dauerhafte Haarentfernung kann im Voraus nicht prognostiziert werden, da jeder Mensch andere Behandlungsvoraussetzungen mitbringt.
3. In welchem Abstand finden die Behandlungen zur dauerhaften Haarentfernung statt?
Der ideale Abstand zwischen den Behandlungen ist ca. 4 - 8 Wochen, da dies dem Zyklus des Haarwachstums entspricht.
4. Wie lange dauert eine Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung?
Die Dauer der Behandlung ist von der Größe der Fläche abhängig. Die Behandlungsdauer variiert von 15 Minuten für kleinere Hautareale bis zu 2 Stunden für beide Beine.
5. Was ist zu beachten?
Um den Behandlungserfolg zu maximieren sollten Sie folgende Punkte beachten:

- Sie sollten ca. 1 Woche vor der Behandlung intensives Sonnenbaden meiden und auch nicht ins Solarium gehen. Dies gilt entsprechend auch für die Zeit nach der Behandlung

- Mindestens 3 Wochen vor der Behandlung sollten Sie die Haare an der zu behandelnden Körperstelle nicht epilieren, wachsen oder zupfen. Auch sollten Sie keine Enthaarungscremes benutzen

- Einen Tag vor der Behandlung ist es empfehlenswert die Behandlungsfläche zu rasieren. Unrasiert kann die Behandlung nicht durchgeführt werden, da alle Haare vor dem Einsatz des Gerätes entfernt sein müssen

- Bei einer Gesichtsbehandlung muss unmittelbar vor der Behandlung das Make-up entfernt und die Haut gründlich gereinigt werden
6. Ist die Behandlung schmerzhaft?
Durch die schrittweise Erwärmung des Behandlungsareals ist die Behandlung nahezu schmerzfrei und sehr angenehm. Viele Klienten vergleichen die SHR-Behandlung mit einer Hot-Stone-Massage.
Die SHR-Technologie ist einzigartig, weil diese schmerzfreie Behandlung in Bewegung stattfindet. Die Technologie und die In-Motion-Methode garantieren durch die flächendeckende Erfassung angenehme glatte Haut – ohne Schmerzen oder Hautschäden.
7. Warum scheint es so, als ob die Haare nach der Behandlung zu wachsen beginnen?
Bei der dauerhaften Haarentfernung mit der SHR-Technologie werden Haarfollikel zerstört, aber die Haare bleiben in den Follikeln und liegen häufig an der Epidermis. Sie fallen nach 1 - 3 Wochen heraus, wenn sich die Epidermis erneuert. Während dieser Periode scheint es so, als ob die Haare wachsen würden. Man kann einfach demonstrieren, dass das Haar bereits gelöst ist, indem man es mit einer Pinzette herauszieht.
8. SHR - wie funktioniert die neue Technik zum Unterschied von anderen Systemen?
Klassische Haarentfernungssysteme, ob Laser, IPL, LEO-Tech u.a, sind hoch entwickelt, meist ausgewogen kalibriert, arbeiten mit Einzelpulsen und haben eine ziemlich hohe Effizienz. Sie sind bei der dauerhaften Haarentfernung auf das Ziel Melanin ausgerichtet, das Pigment des Haares, welches die Energie absorbiert, die Papille kurzzeitig auf 70°C erhitzt und so zerstört. Nachteilig wirken sich hier jedochdie Nebenwirkungen aus. Die Haut beinhaltet ebenfalls Melanin und nimmt somit Energie auf. Werden die Behandlungsparameter nicht sorgfältig genug auf Haut- und Haarfarbe des Patienten abgestimmt, kann es zu Verbrennungen und unschönen Vernarbungen kommen. In den meisten Fällen ist viel Behandlungserfahrung nötig, um die korrekten Parameter für jede individuelle Behandlung definieren zu können.

Die SHR-Technologie zur Haarentfernung mit Laser zielt nur sekundär auf das Melanin. Ihr Ziel sind vornehmlich die Stammzellen, die neue Haare produzieren. SHR arbeitet mit niedriger Fluenz aber hoher optischer Energie und multiplen Pulsen mit schneller Wiederholungsrate von 10 Hz. Diese neue Technologie ermöglicht eine Behandlung in Bewegung, d.h. man gleitet mit dem Handstück über das Behandlungsareal, es wird erwärmt, die Saphir-Kontaktkühlung schützt die Epidermis. Leichter Druck beim Aufsetzen des Handstücks bringt die benötigte Kompression um etwaige Gewebsflüssigkeiten und Blut, die nicht erhitzt werden sollen, aus dem Behandlungsareal fernzuhalten.

Dies und die neue "In Motion"-Gleittechnik stellt einen Durchbruch in der Dauerhaften Haarentfernung mit Licht dar, da das wie bei den bisher bekannten Pulslicht IPL und Lasergeräten allgemein bekannte "Pulsfür Puls Schuss Verfahren" mit den damit verbundenen unerwünschten Nebeneffekten (Schachbrett, Zeit) unnötig wird.

Das präzise Aufsetzen des Handstücks wie bei der Einzelpulsbehandlung entfällt..

Die Behandlung ist wesentlich angenehmer als mit herkömmlichen Laser-Systemen, da nur noch etwa 25% der Energie notwendig ist um die Haare dauerhaft zu entfernen. Je geringer die Energie, desto weniger wird die Haut belastet und desto weniger Schmerzen sind spürbar. Eine Verbrennung oder Narbenbildung ist mit SHR nicht mehr möglich. Bei herkömmlichen Lasersystemen, die teilweise die mehr als die vierfache Energiehöhe verwenden ist dieses Risiko durchaus beträchtlich.

Zielfarbstoff ist das Protein der Stammzellen. Somit können auch dunkle Hauttypen und pigmentarme feine Haare erfolgreich behandelt werden!
Des Weiteren ist eine Behandlung auch oder gerade während der Telogenphase sinnvoll, da sich in dieser Zeit die Stammzellen neu auf Wachstum ausrichten.

Bereits aus der Ernährung wissen wir, dass Proteine ihre lebendigen und Leben spendenden Eigenschaften verlieren, wenn sie über 43°C erhitzt werden. Die SHR-Technologie ermöglicht eine gleichmäßige Erwärmungdes Behandlungsareals auf 45°C, wobei das Umgebungsgewebe als Energiereservoire dient, die Temperatur der Haarpapillen und deren Stammzellen also auch vom Umgebungsgewebe gehalten wird. Nach Ausführung von 6-8 Durchgängen, vertikal und horizontal über das Behandlungsareal, bilden sich meist perifolikuläre Ödeme, die den Erfolg der Behandlung anzeigen. Die Stammzellen wurden ausgeschaltet.

Die Wahl des Zielfarbstoffes lässt nun den Schluss zu, dass die Wachstumsphasen des Haares ihre Bedeutung für den Zyklus der Folgebehandlungen verloren haben. Stammzellen gibt es schließlich auch in der Telogenphase.
9. Für wen ist die Haarentfernung mit SHR geeignet?
SHR ist für alle geeignet, die unerwünschte Haare entfernen wollen.

Unser SHR-Gerät
- entfernt effizient und schmerzfrei Haare,
- unabhängig vom Alter, Hauttyp und ethnischer Zugehörigkeit,
-einschließlich Leuten mit gebräunter Haut und unterschiedlichen Haartypen. Die Behandlung erfolgt schneller und komfortabler als je zuvor.

Entwickelt nach vielen Jahren Forschung im medizinischen Bereich stellt die SHR-Technologie eine beispiellose Innovation und einen Durchbruch in der ästhetischen Behandlung dar, um dauerhafte Haarentfernung anzubieten – ohne Schmerzen.

Alle Vorteile, Erkenntnisse und Erfahrungen der letzten 20 Jahre sind in einem Gerät vereint. Geeignet für alle (!) Hauttypen und ohne Nebenwirkungen erreicht man mit der sogenannten dieser Technik Spitzenergebnisse.

Aufgrund dieses unglaublichen Fortschritts verändert SHR dramatisch die Art und Weise der Haarentfernung, welche in den letzten 15 Jahren üblicherweise mit Laser oder IPL durchgeführt wurde.
10. Welche Gebiete sind mit dem SHR für die dauerhafte Haarentfernung behandelbar?
Mit SHR können alle flächigen Körperareale optimal behandelt werden. Nur Haare im Ohr werden nicht mit SHR behandelt. Unsere Preisliste Dauerhafte Haarentfernung gibt nicht nur die Kosten an, sondern zeigt Ihnen auch alle Körperbereiche, welche sich für dauerhafte Haarentfernung mit Laser eignen.
11. Wie hoch sind die Kosten der Haarentfernung mit Laser?
Die Kosten hängen im Prinzip immer von der Fläche der zu behandelnden Fläche ab. Bitte sehen Sie sich unsere Preisliste Dauerhafte Haarentfernung an um die Kosten für alle behandelbaren Körperteile zu erfahren.
12. Was spürt man während der Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung?
Im Gegensatz zu herkömmlichen IPL- und Laser-Geräten ist die Behandlung praktisch schmerzfrei.
13. Gibt es Nebenwirkungen bei der dauerhaften Haarentfernung?
Die meisten Menschen haben keine Nebenwirkungen. Eine normale Reaktion ist, dass die Haut sofort nach der Behandlung rot wird. Diese Hautreaktionen verschwinden normalerweise innerhalb einiger Stunden oder weniger Tage.
14. Können alle Haut- und Haartypen behandelt werden?
Da auch eine dunklere Haut oder eine Hautbräunung kein Problem mehr darstellt, sind Sie jetzt vollkommen frei in der Entscheidung, wann Sie mit der dauerhaften Haarentfernung beginnen. Auch blondes oder ergrautes Haar kann in beinahe allen Fällen behandelt werden. Das gleiche gilt für Hauttypen. Während bei der dauerhaften Haarentfernung mit IPL (Intensiv gepulstes Licht) oder dem Laser nur relativ helleHauttypen behandelt werden konnten, ist die dauerhafte Haarentfernung mit SHR nun für alle Hauttypen und fast alle Haartypen problemlos möglich.

Nach vorheriger Beratung und eingehender Untersuchung können wir für Sie das beste Behandlungsverfahren auswählen und Ihr individuelles Behandlungskonzept erstellen. Generell gilt: Ideale Voraussetzung für die Behandlung sind dunkle Haare und helle Haut.

Mit der SHR-Technologie lassen sich heute alle Hauttypen behandeln. Bei etwas helleren Haaren und sehr dunkler Haut empfehlen wir eine Probebehandlung, um die Wirksamkeit und Effektivität der Verfahren als auch die Reaktionen von Haut und Haaren zu testen.
15. Welche Körperregionen können behandelt werden?
Mit unserem SHR-System können alle Körperregionen behandelt werden. Das Verfahren ist für Behandlungen an den Beinen, der Intimzone, am Rücken und Gesicht gleichermaßen geeignet. Um die empfindliche Augenpartie zu schützen, muss während der Behandlung unbedingt eine Schutzbrille getragen werden.
16. Wie dauerhaft ist eine dauerhafte Haarentfernung?
Langzeitstudien über mehrere Jahre haben belegt, dass die Wirkung einer professionell durchgeführten Haarentfernung von langfristiger Dauer ist: Einmal verödete Haarfollikel werden keine Haare mehr produzieren.
17. Ist die Haarentfernung möglich, wenn die Patientin schwanger ist? Wir schlagen vor, dass mit dem Behandlungsbeginn bis 2 - 3 Monate nach der Geburt gewartet wird. In dieser Zeit hat sich das Haarwachstum angeglichen. Es bedeutet, dass dann eine große Anzahl Haare sichtbar sind, die die Behandlung erfolgreicher machen. Während der Schwangerschaft führen wir keine Behandlungen durch. Es sind zwar keine Hinweise bekannt, dass der Fötus durch das helle Licht gestört wird, aber aus Gründen der Vorsicht sehen wir während dieser Zeit von Behandlungen ab.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie gleich ein kostenloses Beratungsgespräch.