Erklärung Super Hair Removal (SHR)- Methode

Es handelt sich dabei um eine Technik zur dauerhaften Haarentfernung, die alle Erfahrungen der Lasertechnologie mit den Vorteilen des IPL-Pulslichtverfahrens kombiniert. Beim SHR wird erstmals mit einer "In-Motion-Methode" gearbeitet. Die SHR-Technologie nutzt zur dauerhaften Haarentfernung nicht mehr nur den Weg über das Melanin sondern wirkt primär direkt auf die Stammzellen, die in und um den Follikel platziert sind und eine entscheidende Rolle in der Produktion neuer Haare spielen.


SHR produziert für die dauerhafte Haarentfernung nicht mehr einzelne Impulse mit hohen Energiespitzen, sondern das Gewebe wird mit niedriger Energie, aber hoher Wiederholungsrate abgefahren ("In-Motion"). Somit werden sowohl das Melanin der Haare als auch die Stammzellen langsam, aber kontinuierlich über eine längere Zeit (bis zu 3 x 30 Sekunden) mit niedriger Energie auf eine moderate und hautschonende Temperatur von ca. 45° Celsius erwärmt. Das Protein der Stammzellen wird zerstört, wobei die Epidermis mit Hilfe einer Saphir-Kontaktkühlung stets gekühlt bleibt.

Eine so erfolgreich behandelte Haarwurzel ist nicht mehr in der Lage, neue Haare zu produzieren.
Die Behandlung ist wesentlich angenehmer und schmerzfreier als mit herkömmlichen Laser-Systemen, da nur noch etwa 25% der Energie notwendig ist, um die Haare dauerhaft zu entfernen. Je geringer die Energie, desto weniger wird die Haut belastet und desto weniger Schmerzen sind bei der dauerhaften Haarentfernung spürbar. Eine Verbrennung oder Narbenbildung ist mit SHR nahezu ausgeschlossen.